Keine Artikel
im Warenkorb.
Der gewünschte Artikel wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.
Ayurvedische Suppen

Eine ayurvedische Wildkräutersuppe, die blutreinigend und verdauungsfördernd wirkt und hilft, übermäßiges Pitta und Kapha auszugleichen und so die Vitalkraft stärkt

Brennnessel-Suppe

Zutaten für 4 -6 Personen:

400 g Brennnesseln, am besten junge Blätter, keine Stiele und Stängel, gewaschen und leicht getrocknet

3 Zwiebeln gehakt oder eine große Gemüsezwiebel gehackt

2 mittelgroße Kartoffeln, geschält und gehackt

800 ml kaltes Wasser

Gemüsebrühwürfel, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Butter (Ghee) in einem großen Topf zerlassen, die Zwiebeln dazugeben und ca. 5 Minuten anschwitzen lassen. Dann die gereinigten Brennnesselblätter in den Topf geben und ebenfalls etwa eine Minute anschwitzen. Die gehackten Kartoffeln zugeben und mit dem kalten Wasser auffüllen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.

Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffelstückchen gar sind. Nun die Suppe im Mixer oder mit dem Rührgerät (Zauberstab z.B.) fein pürieren. Dann mit Gemüsebrühwürfel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Suppe zu scharf oder kräftig schmeckt, mit etwas Crème fraiche abmildern.

 

Frische Energie und Kräftigung beim Frühstück

Brennnessel-Omelett

Zutaten für 2 bis 3 Personen:
4 Eier, 1 bis 2 TL Brennnesselsamen,
Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, Olivenöl.
Die Eier mit dem Samen, Salz und Pfeffer aufschlagen und in Olivenöl zum Omelett braten.

Brennnessel-Salat

Zutaten für 2 bis 3 Personen:
2 bis 3 Handvoll junge Brennnesselblätter
Zitronensaft
Sonnenblumenöl
ein TL Apfelsaft
1 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Mit Handschuhen 2 bis 3 Handvoll junge Brennnesselblätter ernten und diese ¼ Stunde in kaltes Wasser einlegen. Dadurch verliert das Nesselgift an Wirkung. Die Brennnesselblätter waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke zupfen. Für die Salatsauce den Saft einer Zitrone mit drei EL Sonnenblumenöl, einem TL Apfelsaft und der kleingehackten Knoblauchzehe verrühren. Salz und Pfeffer hinzufügen und die Sauce über die Brennnesselblätter gießen.
 

Rote Linsensuppe (Masoor Dal)

Zutaten für 4 Personen:
250 g Rote Linsen (dieses Dal kann auch mit anderen Hülsenfrüchten zubereitet werden, z.B. Mungbohnen)
ein kleines Stück Ingwer
1 TL Kreuzkümmel
3 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebeln
Lauch
1 Chilischote
Kurkuma, Koriander
2 – 3 Tomaten
Ghee, Knoblauch-Kräuteröl

Zubereitung:
Ingwer, Knoblauch, Tomaten, Zwiebeln (geschält) und den Lauch kleinschneiden.
Die mehrfach gewaschenen Linsen mit Kurkuma, Knoblauch, Ingwer und Salz mit der doppelten Menge Wasser in einen Topf geben. Alles zum Kochen bringen und solange kochen, bis die Linsen gar sind.
In dem erhitzten Ghee zuerst Kreuzkümmel, dann die Zwiebeln goldbraun anbraten, die Tomaten und Chili hinzufügen und alles zusammen garen. Wenn die Tomatenflüssigkeit verdunstet ist, einen TL des besonderen Knoblauch-Kräuteröls (www.veda-life.de, Bestell-Nr. 4110) hinzugeben. Dann die Linsen mit ihrer noch vorhandenen Flüssigkeit Löffel für Löffel dazu fügen. Anschließend alles wieder umfüllen in einen Topf und dort fertig garen oder nur noch erhitzen. Kurz vor dem Servieren frisch gehackten Koriander hinzufügen.

Anmerkung zur ayurvedischen Wirkweise:
Dieses Gericht wirkt in der vorgeschlagenen Kombination auf alle drei Doshas ausgleichend und beruhigend, insbesondere durch die Verwendung von Ghee und Kreuzkümmel. Erhöhtes Vata wird darüber hinaus gemildert.